Sonntag, 2. August 2015

[Rezension] After Love - Anna Todd


Seiten: 944
Preis: Klappenbroschur 12,99€

Kurzbeschreibung lt. Heyne Verlag:

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?

Meine Meinung:

Nach dem Ende von Band 2 dachte ich es geht jetzt in eine tolle, spannende neue Richtung. Dem war zwar auch so, jedoch war mir in diesem Band Tessa eindeutig zu sprunghaft und ihr Verhalten glich manches mal dem einer 13 jährigen. Sie verfolgt ihre Ziele und Wünsche was ich sehr gut finde, jedoch ohne auch nur einen kleinen Gedanken an ihre Mitmenschen zu verschwenden. Tessa will auf der einen Seite eine für sich selbst sorgende, ihre eigenen Wünsche verfolgende, emanzipierte Frau sein. Hat aber auf der Kehrseite nicht den Mut alle für sie wichtigen Personen in ihre vorhaben ein zu weihen. Das war für mich in diesem Band mehr als nur anstrengend. Ich selbst finde es toll, wenn in einem Young/New Adult Buch die weibliche Protagonistin ganz klar ihre Ziele verfolgt, jedoch soll sie 1. dazu stehen, ganz gleich welche Folgen dies mit sich bringt und 2. trotz Emanzipation nicht in allen Dingen/Taten nur an sich denken. Hardin hingegen hat mir in diesem Band super gefallen, ja er hatte hier und da auch seine "Ausraster" jedoch macht er als Charakter - wie ich finde - eine sehr große Entwicklung. Er stellt sich Situationen viel reifer und auch durchdachter als in den vorherigen Bänden, was ihn für mich sehr sympatisch macht. Hardin denkt trotz einem gewissem Abstand zwischen ihm und Tessa bei seinem Handeln stets an Tessa und wie sie in solchen Situationen handeln würde. 
Gerade in den letzten Seiten von diesem Buch handelt Hardin - meiner Meinung nach - wie jeder andere in seiner Situation auch handeln würde.

Fazit:

Alles in allem hat mir dieser Band auch wieder ganz gut gefallen. Meine Bewertung liegt ganz klar an der echt guten Charakterentwicklung von Hardin. Ich kann - anders wie die meisten - ganz gut mit dem Ende leben, denn für mich kam es auch nicht sooo überraschend, ich fand man hat es einige Zeit vorher sich schon denken können. Nichts desto trotz bin ich sehr auf den Finalen Band gespannt. Ich bin sehr gespannt in welche finale Richtung sich die Sache mit Tessa und Hardin und auch beider Familien bewegen wird. Ich wünsche mir für Band 4 aber trotzdem eine weniger nervige und egoistische Tessa. :)


Meine Bewertung

4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen