Montag, 29. August 2016

[Rezension] Anne-Laure Bondoux - Die Zeit der Wunder





Seiten: 192
Preis: 6,99€ (TB)
Hier geht´s zum Buch

Kurzbeschreibung lt. Amazon:
Der siebenjährige Koumaïl ist ständig auf der Flucht vor den Schrecken des Kaukasus-Krieges. Sein einziger Lichtblick ist das Versprechen seiner Ziehmutter Gloria, ihn in seine eigentliche Heimat Frankreich zurückzubringen. Der Weg dorthin ist lang und gefährlich. Doch dank seiner nie endenden Hoffnung schafft Koumaïl es – nur Gloria ist plötzlich fort. Und mit ihr das Geheimnis seines Lebens, das er aufspüren muss ...

Meine Meinung:

Wir lernen in diesem Buch den kleinen Koumaïl kennen, der mit seiner Ziehmutter Gloria in einem Gebiet voller Krieg lebt. Sie haben nicht viel, jedoch beschwert er sich nicht ein einziges mal, denn alles was ihm immer und immer wieder Kraft gibt, ist die Geschichte wie Gloria ihn gefunden hat. Gloria soll ihm jeden Abend die Geschichte erneut erzählen obwohl er sie schon in und auswendig kennt. Die Beziehung zwischen ihm und Gloria ist eine sehr liebevolle und bedingungslos. Der Schreibstil ist sehr gut und auch die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet, jedoch lässt sich dieses Buch nicht einfach mal eben schnell weglesen, denn das ist ein Buch welches Zeit braucht und das ist auch gut so.

Mein Fazit:

Ich kann leider nicht mehr sagen, da ich sonst spoilern würde. Das einzige was ich hier noch sagen kann, ist das ich am Ende tränen im Auge hatte und auch nachvollziehen kann wieso dieses Buch den Jugendliteraturpreis bekommen hat!

Mein Bewertung

5 von 5 Sterne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen